Ihr Rollladenhersteller aus Dormagen             
.

Kassettenmarkisen

In einem geschlossenen Kasten ist das Markisentuch vor Witterungseinflüssen geschützt.



Im eingefahrenen Zustand werden die Markisen von vorne durch die Fallstange verschlossen und schützen somit das Markisentuch und die Mechanik optimal vor Nässe und Verschmutzung. Kunststoffgleiter an der Fallstange sorgen für ein geräuscharmes Schließen der Markisen. Stabile Markisenkästen ermöglichen in Verbindung mit einer 78 mm dicken Tuchwelle eine maximale Markisenbreite von 6.000 mm. (K 100 bis max. 5000 mm)

                  K 200 Montageort: Delhoven                                 



Die feststehenden Armlager sowie die stabilen Gelenkarme mit gesenkgeschmiedeten Gelenkteilen sind weitere Qualitätsmerkmale der VARISOL-Markisen. Sämtliche Beschlagteile der Markisen sind aus Aluminium. Die Oberflächen sind pulverbeschichtet und dadurch schlag- und kratzfest. Durch eine problemlose Einstellung an den Seitenlagern kann die Ausfallschräge der VARISOL-Markisen den Gegebenheiten am Montageort leicht angepasst werden. Der maximal mögliche Neigungswinkel beträgt 0 - 45°. Die Bedienung der Markisen erfolgt über einen Rohrmotor mit elektronischer Endabschaltung. Diese gewährleistet ein optimales Schließen, damit zwischen Markisenkasten und Fallstange kein Spalt entsteht, durch den Regenwasser eindringen kann.

                  K 200 Montageort: Delhoven                                 


                  K 200 Montageort: Nievenheim                               










 









 










4 Kastenmarkisen bieten Ihnen diese Möglichkeit.


Varisol K 100


 

Varisol K 200



Varisol K 350




Varisol K 500



Übersichtsliste Kassettenmarkisen

Bezeichnung

K 100

K 200

K 350

K 450

K 500

Min. Breite

1760 mm

1760 mm

1750 mm

1900 mm

1920 mm

Max. Breite

5000 mm

6000 mm

6500 mm

7000 mm

7000 mm

Max. Ausfall

3000 mm

3500 mm

4000 mm

4000 mm

4000 mm